Abk.Ausgeschrieben
StuPa Studierendenparlament
AStA Allgemeiner Studierenden Ausschuss
LuSt Lehre und Studium
FS Fachschaft
FH / HS Fachhochschule / Hochschule
GrundO Grundordnung
GO(-Antrag) (Antrag zur) Geschäftsordnung
VS Vorsitz
TOP Tagesordnungspunkt
p.A. per Akklamation
SA Sachverständigenausschuss
ÄA Änderungsantrag
LAK LandesAStenkonferenz
fzs freier Zusammenschluss von StudentInnenschaften
AG Arbeitsgruppe
Fakrat Fakultätsrat
SPO Studien- und Prüfungsordnung
APO Allgemeine Prüfungsordnung
RAPO Rahmenprüfungsordnung
DiZ Zentrum für Hochschuldidaktik
FInf Verein der Freunde und Förderer der Fachschaft Informatik eV
eV eingetragener Verein
SV Soziale Verantwortung
W&S Website und Server
QM Qualitätsmanagement
Studzu Studienzuschüsse
Theelke Unsere Fakultätsreferentin
Otsa Sekretärin
 

 

Ämterbeschreibungen

Ein kleines Glossar der Ämter mit studentischer Beteiligung.

 

Fakultäts AGs (FAK-AGs)

Diese sind von der Fakultät, sprich, man sitzt dort mit Profs und Mitarbeitern zusammen. Dort vertritt man dann die Interessen der Fachschaft, ist aber immer total in der Unterzahl, daher ist viel Überzeugungsarbeit gefragt.

Hierbei ist zu sagen, dass die Leute in den Fakultäts AGs eng mit den Studis zusammenarbeiten müssen, die im Fakultätsrat sind, weil fast alles, was in einer Fakultäts AG besprochen wurde, im FakRat durchgesprochen und abgestimmt wird.

 

AG Lehre und Studium (AG LuSt)

(Im Fakultätsrat wird diese AG auch nur noch „AG Lehre“ genannt) Hier diskutiert man über

  • SPOs (Studienprüfungsordnung, studiengangbedingt),
  • deren Änderung und
  • wie man gewisse, die Lehre betreffende, Sachen genau macht (z.B. wie das Bachelorseminar genau auszusehen hat).
 

AG Studienzuschüsse (AG Studzu)

Das einzig paritätisch besetzte Gremium der kompletten Hochschule: Hier sitzen drei Professoren mit drei Studenten (und ab und an ist auch mal ein Mitarbeiter dabei) zusammen. Zu den Aufgaben gehört

  • die Planung des Körperschaftshaushalts (Studiengebühren-Haushalt) einmal pro Jahr, so wie
  • die Diskussion und Entscheidung der Anträge der Haushaltsmittel.
 

AG Labore

Diese AG taggt seit geraumer Zeit nur noch sehr selten im „großen Kreis“. Die AG ist besetzt durch zwei Professoren und eigentlich so gut wie alle Mitarbeiter. Diese sprechen über

  • die Labore (Softwareausstattung usw.),
  • die Server und
  • die Entwicklung (FBI, OSO usw.).

Da die Fakultät aber eine relativ starke Trennung zwischen „Laboren“, „Server“ und „Entwicklung“ hat, hat man sich dazu entschieden, sich nur noch im kleinen Kreis zu treffen. Dabei ist selten ein Student dabei. Ab und an gibt es noch eine größere Sitzung mit studentischer beteiligung.

 

AG Qualitätsmanagement (AG QM)

Die AG QM tagt nur sehr sporadisch und besteht aus einem „Studi-freundlichen“ (der studentische Vertreter darf anwesend sein) und einem „Studi-unfreundlichen“ (der studentische Vertreter darf nicht anwesend sein) Teil. Zu den Sitzungen, wenn sie stattfinden, wird auch sehr spontan (von heute auf morgen) eingeladen. In dieser AG ist ein gewisses Maß an Erfahrung bezüglich der Fakultät gefragt, da er vor allem auch alleine in der AG sitzt.

 

AG Haushalt

In der AG Haushalt wird über den staatlichen Haushalt gesprochen. Hier haben die Studenten kein Mitspracherecht, dürfen aber gerne zuhören und wenn die Professoren gut gelaunt sind auch mal ihre Meinung dazu äußern, die allerdings kein Gewicht hat.

 

AG Internationalisierung

Die sogenannte „E-Mail-AG“. Warum? Es wurde mal entschieden, sich fast nicht mehr zu treffen, sondern hauptsächlich per Mail zu kommunizieren. Die AG ist deswegen aber nicht unproduktiver geworden. In dieser AG geht es um solche Punkte, wie „Wie bekommen wir Leute dazu ein Auslandssemester zu machen“ und „Wie versorgen wir unsere ausländischen Studierenden ('Incomings')“ usw. Hierbei ist es so, dass auf Wünsche/Anmerkungen von uns häufig mit einem „Das machen wir schon irgendwie, wenn der Fall eintreten sollte“ geantwortet wird.

 

Studentische Gremien

Diese Gremien sind von und mit Studierenden belegt und übernehmen zahlreiche hochschulweite und fakultätsinterne Aufgaben.

 

StuPa Delegierter

Der StuPa-Delegierte ist der „Vertreter der Fachschafts-Vertretung im Studierendenparlament“. Das heißt, dass er die kompletten Stimmen der Fachschaft Informatik im StuPa hat (3). Dort hat er die Meinung der Fachschaft zu vertreten, auch wenn diese nicht seiner persönlichen Meinung entspricht. Er sollte deshalb in allen StuPa-Sitzungen anwesend sein und wenn nicht für eine Vertretung sorgen. Außerdem muss er für die Fachschaft die StuPa-Anträge aufbereiten und in der Fachschaftssitzung über die StuPa-Sitzung berichten.

Zum StuPa ist noch zu sagen: Bei den Hochschulwahlen (hierbei explizit die StuPa-Wahl), welche jährlich stattfinden, haben wir seit einigen Jahren eine Liste (aber wichtig: StuPa-Liste != Fachschaft) und dadurch einige Direktmandate (ein Direktmandat hat 4 Stimmen). Das hat zur Folge, dass der Delegierte im StuPa zurückhaltend sein darf, da die Direktmandate die „bösen Sachen“ sagen und wenn dann mal wieder ein „diese böse Fachschaft Informatik“-Spruch kommt, wird darauf verwiesen, dass der Delegierte das nicht gesagt hat und die Direktmandate nicht im Namen der Fachschaft reden

 

Fachschafts AGs

Diese AGs sind von den Fachschaftsmitgliedern ins Leben gerufen um das Wohl der Studenten der Fakultät direkt positiv zu beeinflussen. Hier kann eigentlich jeder mitmachen, also auch „nicht-kooptierte Mitglieder“. Es sollte nur immer mindestens ein Fachschaftler dabei sein und bei manchen AGs ist es mit „nicht-kooptierten“ bisschen schwierig (AG Website und Server zum Beispiel).

AG Aufenthaltsraum

Wir befassen uns natürlich in erster Linie mit dem Raum im Keller Souterrain des Q Gebäudes und dessen Ausstattung, aber die meiste Organisationsarbeit die wir leisten fließt in die Veranstaltungen die dort stattfinden. In der Regel sind auch wir die Initiatoren hinter den Grillabenden. Bei unseren Sitzungen seid ihr alle willkommen, bei uns geht es auch ganz locker zu ;) Falls ihr Anregungen zu unserer Arbeit oder dem Aufenthaltsraum allgemein habt, könnt ihr euch sehr gerne an uns wenden. Besucht uns in unserer Sitzung, schreibt uns ne Mail, oder schaut einfach mal im FS Büro vorbei!

Kicker, Darts, Wii-U, Firmenevents mit Verpflegung und Jobangeboten, Turniere verschiedenster Art, Kino- Grill- oder Spieleabende.. Unser Ziel ist jeden zweiten Donnerstag ein Event auf die Beine zu stellen.

Die Darts und (bald auch wieder) die Wii könnt ihr übrigens bürokratiefrei im FS Büro ausleihen.

Eure AG Aufenthaltsraum

AG Website & Server Administration

Wie der Name sagt, kümmert sich die AG um die Websites (von uns und noch ein paar Fachschaften) und unseren Server. Dazu zählt auch die Instandhaltung unseres „Büro-Netzwerks“, also die beiden Rechner, der WLAN-Router und die Drucker.

AG Open Source

Die AG Open Source (kurz: AG OS) möchte das Verständnis für Open Source in allen Facetten unter den Studierenden fördern, und zur Weiterbildung beitragen.
Um euch den Hintergrund von open Source näher zu bringen, organisieren wir Vorträge und Workshops zu den Themengebieten Open Source, freie Software, Software-Entwicklung etc. (sowohl von Fachschaftlern, Professoren der Fakultät Informatik, externen Hochschullehrern und Firmenvertretern). Außerdem möchten wir praktische Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln. Dazu organisieren wir Hackathons und Workshops aller Arten.

AG Ersti-Heft

Hierbei handelt es sich um keine AG im herkömlichen Sinne der Fachschaft. Diese AG trifft sich gegen Mitte/Ende des Sommersemesters und bringt das Erstsemesterheft auf den neusten Stand und gibt es in Druck. Mit dabei ist immer der Mentoring-Leiter der Fachschaft.

AG Twitter

Die Mitglieder dieser AG verwalten den Twitter-Account der Fachschaft. Diese AG muss Twittert Interessantes zu Studium und Events. Wichtig ist dabei, dass es hier gilt zu Entscheiden, was getwittert wird und was nicht, da es doch irgendwie offiziell ist und auch nicht gespammt werden soll.

AG Foto

Die jüngste AG im AG-Umfeld, hat sich als Ziel gesetzt, Workshops zu Fotografie-Themen anzubieten und die Fotografie-Interessierten der Fakultät zusammenzubringen, z.B. mit dem „Foto-Stammtisch“.

AG VuG - Vertrauen und Gerechtigkeit

Ihr alle kennt das bestimmt: Im Laufe des Studiums gibt es so einige Stolpersteine, die einem vor die Füße gelegt werden. Sei es die Prüfungsangst, die jedes Semester aufs Neue kommt, oder chronischer Geldmangel, oder einfach nur der Zweifel am gewählten Studiengang… Für alle, die das Gefühl haben ins Straucheln zu geraten, haben wir eine Anlaufstelle geschaffen, die euch bei euren Problemen, Ängsten und Nöten unterstützt - die AG Vertrauen und Gerechtigkeit.

 

Watergate Party

 

Organisation

Die legendäre Watergate-Party ist die Party der Fachschaften EFI und IN. Von Seiten der Fachschaft Informatik beteiligen sich in der Regel zwei Personen an der Organisation (und ungefähr genauso viele kommen von EFI). Die Organisatoren kümmern sich um die Planung der Party (Termine, Raumvertrag etc.). Die Organisatoren nehmen auch an der Sicherheitsunterweisung teil. Am Abend der Party haben diese dann auch das „Sagen“ und kümmern sich darum, dass alles flüssig läuft (nicht nur der Alkohol).

Helfer

Als Helfer (gemeint sind die „FS-Helfer“) hat man an der Watergate eigentlich alles umsonst, dafür wird erwartet, dass man kräftig mit anpackt, v.a. dann wenn Not-am-Mann ist und man gerade keine Schicht hat (im Gegensatz zu den „normalen“ Helfern, die drei Gutscheine bekommen und dafür aber nur eine bestimmte Schicht machen müssen).

 

Organisation der Hochschulwahl

 

Wahllisten

Immer im Sommersemester findet die Hochschulwahl an. Gewählt werden StuPa, Fachschaft und ein paar andere Gremien. Unsere Fachschaft hat es die letzten paar mal so gemacht, dass einer für die Wahllisten zuständig war. Dieser hat sich darum gekümmert, dass sich nicht irgendwer aus Jux und Tollerei auf die Liste setzt, sondern nur Personen die das entsprechende Amt ernsthaft machen wollen zur Wahl stehen. Der Wahllisten-Beauftragte sorgt auch dafür, dass die Listen rechtzeitig beim Wahlamt landen.

Wahlbüro

Bei der Organisation des Wahlbüros geht es darum unser Wahllokal in der Hohfederstraße zu organisieren, damit wir nicht an den Hauptcampus laufen müssen. Damit wir dieses behalten dürfen, muss es aber entsprechend besetzt sein (ein Professor/Mitarbeiter und zwei Studenten). Organisiert wird die Besetzung des Wahllokals durch einen Fachschaftler, der sich um die Einteilung der Freiwilligen in Schichten kümmert.

 

FS Bürotante

Die Aufgabe der „Bürotante“ besteht im Wesentlichen darin für Ordnung im Fachschaftsbüro zu sorgen. Dies bedeutet keines Wegs, dass diese Person hinter jedem her putzen muss, sondern viel mehr die schmutzenden Personen zur Ordung zu rufen und diese dazu bewegen Ihren Müll aufzuräumen. Die Bürotante sorgt auch dafür, dass die Fachschaft in ihrem Büro so wenig Energie wie möglich verschwendet (Fenster schließen, Heizung aus etc.)

 

Fachschaftsvertreter

Bei den Hochschulwahlen werden eigentlich die vier studentischen Fakultätsräte gewählt. Zusätzlich sind die sieben Personen mit den meisten Stimmen gleichzeitig die siebe offiziellen Vertreter der Fachschaft. Diese sind die einzigen Stimmberechtigten in der Fachschaftssitzung (des sind immer die 7 Deppen, die am Anfang der Sitzung sich melden, wenn die Beschlussfähigkeit festgestellt wird), aber wir versuchen so wenig Abstimmungen wie möglich zu machen. Was ist die Aufgabe der Vertreter: Bei uns wurde sich auf folgendes geeinigt:

  • 2 der Vertreter machen den Haushalt, sind also Schatzmeister
  • 2 der Vertreter machen die die „PR“, sprich die E-Mail-Kommunikation (falls es keinen besseren Kandidaten gibt)
  • die Vertreter springen in die FAK-AGs ein, wenn da Not am Mann ist, heißt wenn der eigentliche Vertreter „ausfällt“ oder sich garkeiner für findet
  • die Vertreter achten darauf, dass die Fachschafts-Arbeit in „geregelten Bahnen“ verläuft und schreiten ein, wenn irgendwas aus dem Ruder zu laufen scheint.

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31