Vorlesungsarten

Pflichtvorlesungen

Alle namentlich genannten Vorlesungen im Studienplan sind Pflichtvorlesungen, d.h. jeder muss diese Vorlesung besuchen.

 

AWPFs

AWPF heisst ausführlich allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach. Dieses Fach gehört bei Bachelor-Studiengängen zum ersten Studienabschnitt und es muss ein fachfremdes AWPF belegt werden. AWPFs werden über das Hochschulsystem „virtuohm“ gewählt. Hier ist es wichtig sich schnell anzumelden, denn es gilt das „first come first served“ Prinzip. Dies hat zur Folge, dass die beliebten Fächer bereits nach wenigen Minuten voll belegt sind. Bei der Anmeldung sollte darauf geachtet werden das Fach als Pflichtfach zu wählen, wenn es als AWPF angerechnet werden soll. AWPFs können auch als Wahlfächer belegt werden. Sie sind dann allerdings freiwillige Zusatzveranstaltungen.

 

FWPFS

FWPF heisst ausführlich fachwissenschaftliches Wahlpflichtfach. Diese Fächer sollten bei Bachelorstudiengängen normalerweise ab. ca. dem sechsten Semester gewählt werden. Theoretisch ist es möglich und sinnvoll dies ab dem dritten Semester FWPFs zu wählen.

Die Master-Studiengänge bestehen nur aus FWPFs (abgesehen vom IT-Projekt und Englisch). Diese sind, im Rahmen des Angebots, frei wählbar.

FWPFs werden über das FBI (Fachbereichs-Informationssystem, https://www.in-tra.th-nuernberg.de/) gewählt. Dort findet man auch eine Liste der angebotenen Fächer je Semester und Studiengang Die Verteilung der Fächer erfolgt über Prioritäten. Bei der Zuteilung wird dann versucht alle gleichermaßen zufrieden zu stellen (was allerdings leider nicht immer funktioniert). Auch FWPFs können auch als Wahlfächer belegt werden. Sie sind dann allerdings ebenfalls freiwillige Zusatzveranstaltungen. Bei der Zuteilung werden die Wahlfächer erst am Ende verteilt, so dass man ein bereits volles Fach nicht als Wahlfach bekommt.

 

Praxissemester

 

Das Praxissemester ist Teil des Bachelorstudiums und sollte laut Studienplan im fünften Semester stattfinden. Es gibt unterschiedliche Vorraussetzungen, um in das Praxissemester zu dürfen. Diese unterscheiden sich jedoch je Studienplan, darum sollte man die Details dort nachlesen. Dort finden sich z.B. auch die Dauer des Praktikums und Ausnahmeregelungen wie z.B. für die Befreiung von der Veranstaltung Praxisseminar (Anwesenheitspflicht).

Im Praxissemester müssen keine Studiengebühren bezahlt werden. Hierbei muss beachtet werden, dass die Genehmigung für das Praxissemster bis zu einer Frist erteilt ist, da erst einmal Studiengebühren bezahlt werden müssen. Diese werden aber jedoch später zurück erstattet.

Im Masterstudium gibt es kein Praxissemester.

 

Abschlussarbeit

Kommt noch.

 

!-
asdf7as678fs69879dasf1
-->

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31